Das Thema der Woche: Absatz 29-30

Das Ende der Freiheitsschrift: "Christsein im Fahrstuhl"

sven@freiheit2017.net | Direkt zum Kommentar...

Freiheit2017.net ist ein Experiment: Wir möchten im Reformationsjahr neu über Luthers Worte nachdenken - und zwar dort, wo wir ohnehin täglich Zeit verbringen: am Smartphone oder am PC. Ist das gelungen?

Inzwischen haben wir alle dreißig Absätze kommentiert. Sie und Ihr, die Nutzerinnen und Nutzer der Seite, haben viel gelesen und auf die Umfragen reagiert. Die Edition ist inzwischen vielfach im Netz verlinkt. Dagegen haben die Kommentarfunktion nur einige wenige genutzt. Was können wir - vielleicht bei einem Folgeprojekt - besser machen?

Neues im Blog:

Buchkapitel

© original_clipdealer.de

01.06.17 Luthers unfreier Wille ?

Luther und Freiheit ‒ war da nicht noch was anderes? Genau, fünf Jahre nach der Freiheitsschrift schreibt Luther ‚De servo arbitrio‘ ‚Vom unfreien Willen‘, worin er sich aus anderer Perspektive mit der Freiheitsthematik auseinandersetzt.

mehr

Arbeitsmittel am Arbeitsplatz

© original_clipdealer.de

28.05.17 #DigitaleKirche: Wo sind die Quellen?

Nicht nur "Daumen Hoch", sondern auch an den Quellen überprüfen: Wie erhalten wir möglichst einfachen und möglichst zuverlässigen Zugang zum biblischen Zeugnis und zu den Schriften der Reformation in unserer elektronisch vermittelten Lebenswelt?

mehr

12.05.17 Freiheit 2017 – eine juristische Perspektive

Freiheit – ein spannungsreicher Begriff: Verheißung und Herausforderung zugleich, auch und gerade im Rechtssystem. Doch was verstehen Juristen unter Freiheit? Dr. David Kästle-Lamparter von der Universität Münster geht auf Spurensuche.

mehr

 Worum geht es hier eigentlich?    So funktioniert freiheit2017.net

Die Seiten des Offline-Formats für Gemeinden, Vereine und Freundeskreise finden sich hier.

Copyright-Hinweis: Das Foto der Waage (Umfrage) stammt von "FreeImages.com/peter_w" .